Regel hinzufügen

Um eine eigene Regel zu erstellen, klicken Sie auf REGEL HINZUFÜGEN.

Geben Sie folgende Daten ein:
“Bezeichnung”: Wählen Sie einen Namen für die Regel
“Kategorien”: Wählen Sie eine oder mehrere Kategorien, die für die hinzuzufügende Regel entsprechen.

“Prüfer-Liste”: Wählen Sie die zugehörige Kategorie sorgfältig aus. Diese Auswahl schlägt Ihnen dann die entsprechenden Prüfer bei der Durchführung vor.
Für eigene oder allgemeine Prüfungen wählen sie “Allgemeine Wartung oder Termindurchführung”. Wählen Sie beispielsweise “Arbeitsmittel”, bekommen Sie als Prüfer-Vorschläge nur jene, die in der Arbeitsmittel-Verordnung zulässig sind. Sollten Sie Prüfer in einer Pflicht nachträglich ändern wollen, können Sie das unter dem Menüpunkt AUFGABEN –> Erledigen –> Prüfer ändern tun.

“Beschreibung” und “Rechtsgrundlagen”: Beschreiben sie warum zu prüfen ist und was die Rechtsgrundlage dazu ist.

REGEL-DEFINITION

“Beschreibung”: beispielsweise jährliche Prüfung
“Intervall”: Wählen sie zwischen einmalig oder wiederkehrend aus. “Einmalig fixes Datum” könnte beispielsweise ein konkretes Ablaufdatum sein. Je nach Auswahl wird bei regelmäßig beispielsweise gefragt, in welchem Zeitraum geprüft werden soll. Kommazahlen sind nicht möglich. Geben Sie 0 als Intervall ein, um bei jeder angelegten Prüfpflicht eine individuelle Intervall-Eingabe zu fordern.
“Beginn”: Bei Prüfungen, die beispielsweise mit der Genauigkeit eines Monats durchzuführen sind, wählen Sie “Ende des Stichtag-Monats”.
“Durchführung”: Entsprechend ihrer Auswahl bei “Prüfer-Liste” werden Ihnen hier die vorgesehenen Prüfer vorgeschlagen. Bei Prüfungen die im Monat genau durchzuführen sind, geben Sie bei frühestens “1 Monat vor Ablauf der Frist” an. (Das heißt in dem Beispiel: die Frist beginnt am ersten des Monats und endet am letzten.)
“Toleranzfrist”: Wenn die Prüfung überzogen werden darf (beispielsweise 12 Monate + 2 Monate Toleranz) geben Sie das hier an.
“Verschiebung”: Normalerweise werden Prüfungen, Wartungen, etc. regelmäßig fällig. Eine Verwendung der Verschiebung wird nicht empfohlen. Sollten Sie dennoch jeweils ab Prüfdatum das Intervall neu legen, so wählen sie die Verschiebung.

Mit dem + Button können sie weitere Regeln hinzufügen. Beispielsweise Monatswartung, Jahreswartung, 2-Jahres-Wartung, …. Sollte beispielsweise eine Monatswartung bei der Jahreswartung nicht fällig werden, so geben Sie bei der Jahreswartung bei “Priorität” das überschreiben der Monatswartung an. Dann wird diese beim zusammenfallen von Terminen nicht fällig.

Vergessen Sie am Ende das Speichern nicht!